Neue Studie für Patienten mit G551D-Mutation (Kalydeco-Patienten)

Nicht nur die Fa. Vertex entwickelt Potentiatoren und Korrektoren, um den Gendefekt der Mukoviszidose zu reparieren, auch die Fa. Galapagos hat einige, vielversprechende Moleküle in der Pipeline.

Für Patienten mit den Mutationen dF508 und G551D können wir ab sofort eine neue Studie anbieten.

Es handelt sich um eine placebo-kontrollierte, randomisierte, Phase II Studie, in der zwei Dosierung des neuen Präparates GLPG2222 gegenüber Placebo über die Dauer von vier Wochen untersucht wird.

Das neue Präparat soll die Wirkung von Kalydeco deutlich verbessern.

Die Gesamtstudiendauer beträgt 10 Wochen, davon sind vier Wochen entweder mit einer Dosierung des neuen Präparates oder mit Placebo.

Zwar erhalten die Studienteilnehmer danach – noch – nicht das neue Präparat, helfen aber mit, die Entwicklung zu beschleunigen und möglicherweise bald die Phase III – Studie zu starten.

Fahrtkosten und der Aufenthalt am Zentrum werden erstattet. Genauere Informationen bietet die Patienteninformation: Galapagos GLPG2222-CL-201_Main ICF_V01.0GER(DE)02.1_Final_20Dec2016_Fischer.

Für Fragen zur Studie wenden Sie sich bitte an das Studienteam unter 089 880347 oder per email an Pamela Opitz.