Mukoviszidose

In unserer Praxis bieten wir eine Spezialsprechstunde für Mukoviszidose-Patienten an. Prof. Dr. Rainald Fischer ist seit über 20 Jahren Spezialist für diese Erkrankung.

Ziel unser Behandlung ist vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Patient und Behandlungsteam, um eine optimale, an neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, aber auch an den Bedürfnissen des Patienten angepasste Therapie zu erreichen.

In unserer angenehmen Praxisatmosphäre erfolgt die umfassende Betreuung der Patienten, nicht nur für die Lunge, sondern auch für alle anderen Bereiche, die durch die Mukoviszidose betroffen sein können. Dabei arbeiten wir eng mit Physiotherapeuten mit spezieller CF-Ausbildung, Ernährungs- und Diabetesberatern sowie anderen Fachärzten (insbesondere Diabetologen) zusammen.

Das Praxisteam kennt die speziellen Bedürfnisse der Mukoviszidose – Patienten und kümmert sich um Rezepte, Physiotherapie, Renten- und Rehaanträge.

Es werden alle speziellen Untersuchungsverfahren einschließlich genetische Untersuchungen und klinische Spezialuntersuchungen wie Bronchoskopie, Ösophagusvarizensklerosierung (mit Gastroenterologie Klinikum München-West), Lungenarterienembolisation (mit Radiologie Klinikum München-West) sowie Transplantation (Lunge, Leber in Kooperation mit Klinikum Großhadern).

Einen hohen Stellenwert genießt die ambulante i. v. Therapie der Pseudomonas-Infektion der Lunge (mit Antibiotika), die von dem Großteil der Patienten gerne genutzt wird. Hierdurch ist es für die Patienten möglich, eine intensive Therapiemassnahme in der häuslichen Umgebung durchzuführen.

Andere Patienten schätzen die Möglichkeit einer stationären i. v. Therapie um an einem intensiven Atemtherapieprogramm teilzunehmen. Als Konsilarzt im Helios Klinikum München-West ist Prof. Fischer zuständig für die stationäre Behandlung der Patienten, die dadurch eine kontinuierliche ambulante und stationäre Behandlung erfahren. Durch die bestehende Rufbereitschaft (TEL: 0049 1793299197) können sich die Patienten in Notfällen jederzeit nachts und am Wochenende bei ihrem behandelnde Arzt telefonisch melden.

Durch die Teilnahme an internationalen Multicenter-Studien (Koordination Dipl. Biol. P. Opitz) und die Initiierung eigener  Pilotprojekte wird kontinuierlich an der Optimierung der Diagnostik und Therapie der Erkrankung gearbeitet. Aktuelle innovative Konzepte finden so rasch Eingang in die Versorgung der Patienten.

Eine Trennung nach Keimen wird angestrebt, bitte nennen Sie daher bei der Anmeldung – falls bekannt – welche Keime bei Ihnen bisher nachgewiesen wurden.

Unser Zentrum ist durch den Mukoviszidose e. V. als Zentrum für die Behandlung von erwachsenen Mukoviszidose-Patienten seit Mai 2016 zertifiziert.